denkgifte

Mitfühlende Zwangsernährung

0303.06

In Guantanamo werden hungerstreikende Häftlinge auf einen speziellen Metallstuhl gefesselt und mit einem dicken Schlauch zwangsernährt. Als wenn das nicht schon unmenschlich genug wäre rechtfertigt das US-Verteidigungsministerium die Maßnahmen:

»Die Zwangsernährung erfolge unter medizinischer Aufsicht und in mitfühlender Weise, erklärte ein Pentagonsprecher. Die Spezialstühle kämen auch in nichtmilitärischen Gefängnissen zum Einsatz.«

Nicht nur das ein Foltern auf »mitfühlende Weise« ein weiteres Mal seine Opfer verhöhnt und tief in die Abgründe der Seele der derzeitigen US-Regierungsmitglieder blicken läßt, es wird auch noch mit dem Geständinis des Folterns in nichtmilitärischen Gefängnissen versucht eine Rechtfertigung zu formulieren.

via  N24

kommentieren

0 Kommentare

Es ist ist noch kein Kommentar eingetragen worden.

Einen Kommentar schreiben

Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.